Freitag, 10. Mai 2019

Digital Mindset

"Wie steht es um Ihr Digital Mindset?"
"Um was ...?"
"Wir melden uns."
(JJ, 2019)
So oder ähnlich kann es einem per sofort bei einem Bewerbungs- bzw. Vorstellungsgespräch ergehen. Wer entsprechende Begriffe nicht kennt, macht sich verdächtig, nicht auf dem neuesten Stand zu sein bzw. bereits veraltet zu denken und zu handeln. 

Digital Mindset - Definition: 


Ein digitales Mindset ist die Summe von Verhaltensmustern, basierend auf einer offenen und neugierigen Grundhaltung gegenüber State-of-the-Art-Technologien. 

Quelle: karrierefuehrer.de


Bei dieser Definition ist auf einen Punkt besonders zu achten: "... ist die Summe von Verhaltensmustern ...".

Eine weitere Provokation ist ebenso zu erwarten: Die Frage nach dem Digital Mindset wird Ihnen als Unternehmer bzw. potentieller Arbeitgeber von der sich bewerbenden Person gestellt. Wenn Sie dann keinen Reigen an Antworten haben, werden Sie einen jungen Mitarbeiter womöglich nicht gewinnen. Dann mit "Website & eMail" zu antworten, kann zu altbacken sein. 

Bild: Pixabay, lizenzfrei.


Entrepreneurs Coaching:

Als Unternehmer mit Zukunft muss man

a) auf die eigene Person wissen, wie es um das persönliche Digital Mindset steht und man muss sofort Antworten haben. Jedes Zögern und jedes Anzeichen von Unsicherheit wäre ein Verlust an Glaubwürdigkeit.

b) für das eigene Unternehmen Aussagen zu Anwendungen, Methoden, Projekten, Tools und Technologien machen können. Was früher die Marktleistung als Profilierung darstellte, ist heute die Digitalisierung, das Mass an digitalen Verfahren und Einrichtungen, ausschlaggebend. 


Als Entrepreneur Coach habe ich Sie nicht in den Technologien aufzuklären. Hierfür stehen die Expertinnen und Experten der jeweiligen Technologien zur Verfügung. Die Aufgabe von Entrepreneur Coaching ist es, das unternehmerisch geprägte Denken aufzubrechen, was eher einem Sparring gleichkommt oder einem angeregten, z.B. durch sokratische Fragen gekennzeichneten Gespräch. Gleichzeitig werden Begriffe, Gedanken, Ideen, Fragen, Quellen und Möglichkeiten gesammelt und notiert, so dass Sie als Unternehmer Ihren Schwerpunkten nachgehen können. Beim Entrepreneur Coaching geht es um die Begleitung des Menschen, der (s)ein Unternehmen führt. Es geht um Anstöße, Inputs, Vertraulichkeit, Diskretion, Sicherheit. Willkommen. 

Jona Jakob
Entrepreneurs Coach, Aschaffenburg

Freitag, 3. Mai 2019

Bei capital.de / Gastbeitrag von Frau Anne M. Schüller: In der Digitalökonomie gewinnt das bessere Organisationsmodell

Link zu zweiseitigem Gastbeitrag bei capital.de:
https://www.capital.de/karriere/in-der-digitaloekonomie-gewinnt-das-bessere-organisationsmodell



Was thematisiert der Beitrag?

Wichtig und dringlich, also Chefsache. Der Gastbeitrag von Frau Anne M. Schüller bei capital.de. Er zeigt auf, woran die neuen Entwicklungen "auf der alten, etablierten Seite" scheitern: beim Bestand.

Nicht so, wenn das Businessmodell Ihres Unternehmens (zum Beispiel ein wubss-Unternehmen) "von der neuen Seite: den Digitalisierern" neu gedacht und verknüpft wird.

Der Wandel kommt, er ist KAPITAL und damit viel zu reizvoll. Die ganze Branche der DigiNomics wird den "Zahlenden" aufzeigen, wie man sich Tonnen von Overhead und Versplitterung ersparen kann. Ihr Unternehmen als "Modell" könnte in wenigen Jahren zum Poor-Dog im Portfolio werden, was meint: UNVERKÄUFLICH. Denn die Antwort der Digitalisierungswirtschaft wird sein: "Wozu wollen Sie noch dieses Unternehmen kaufen? Das regeln wir alles über unser App."


Entrepreneur Coaching - Was betrifft das die Unternehmer?
  • Und was soll ich als Unternehmer nun tun?
  • Wie kann ich was tun?
  • Worauf soll ich mich achten?
  • An was soll ich mich orientieren?
  • Wo fange ich an?
  • Tbc.
Solche und ähnliche Fragen gehören in ein Sparring-Coaching, ein Coachinggespräch mit Fokus auf kritisches Hinterfragen, Provozieren, Sparring, Querdenken, Planspielen, etc. Raus aus der Box. Diese Form Unternehmerischer Begleitung (Coaching) ist auch nicht als Einzelgespräch zu verstehen, sondern als kontinuierlichen Prozess über die kommenden Jahre. - Jona Jakob, Aschaffenburg.


Zitat aus dem Beitrag:

Schauen wir uns zunächst geradeheraus an, was da so bremst. Klassische Unternehmen, ihre Strukturen und Mindsets kommen aus einer Zeit, als Entwicklungen linear und Märkte überschaubar waren. Folgende Merkmale gehören in aller Regel dazu:
  • eine hierarchische Topdown-Organisationsstruktur
  • von Zahlen und finanziellen Ergebnissen angetrieben
  • Fokus auf Marktführerschaft und Gewinnmaximierung
  • hohe Kapitalbindung durch Besitz von Wirtschaftsgütern
  • effizienzgetriebene Prozesse und große Vorschriftendichte
  • Flexibilitätsmangel, Risikointoleranz und Fehleraversion
  • Abschottung in Silos, Abteilungsegoismen, Insellösungen
  • Wettbewerbsverhalten im Firmeninneren und am Markt
  • lineares Denken aus der Vergangenheit in die Zukunft
  • Planungs-, Vorgaben-, Genehmigungs- und Kontrollbürokratie
  • Mitarbeiter sind „Humankapital“, also Mittel zum Zweck
  • Managementtools werden schablonenhaft implementiert
  • kontinuierliche Verbesserungen statt Disruption.


Der alte Mann und das Meer. 


Steuernd und regelnd geht es der Führung vor allem darum, das Maximum aus der Organisation herauszuholen und zugleich den Status quo absichern. Deshalb hat die Finanzseite das Sagen. Sie ist defizitorientiert und die Fixierung auf Kosten ist hoch. Doch Fortschritt lässt sich nicht ersparen, schon gar nicht zu Lasten von Service und Kunden.

Autorin: Frau Anne M. Schüller --> anneschueller.de

Link zu zweiseitigem Gastbeitrag bei capital.de:
https://www.capital.de/karriere/in-der-digitaloekonomie-gewinnt-das-bessere-organisationsmodell

Dienstag, 23. April 2019

Sie können jetzt nicht aus den Sozialen Netzwerken aussteigen ...

Sie können jetzt nicht aus den Sozialen Netzwerken aussteigen und sich dem Internet entziehen, bloß weil Sie Internet-müde oder sonst wie unbefriedigt wurden. Die Digitalisierung Ihres Lebens geschieht gerade jetzt, also lernen und trainieren Sie besser, den digitalen Alltag im lockeren Laufschritt atmen zu können.


Einer schaut immer ... / Bild: Pixabay

Da das Digitale irgendwie für alle einsehbar ist, als würde ich in Ihren privaten Wohnbereich reinschauen können, empfehle ich auch nicht, Accounts etc. zu vernachlässigen. Aktualisieren Sie Ihre Angaben, Ihr Profilbild und posten Sie allenfalls wenigstens 1-2 Beiträge pro Halbjahr. Vernachlässigte Accounts sehen aus, als hätten Mietnomaden die Wohnung nachrichtenlos verlassen - kein idealer Eindruck.

Dass Sie allenfalls "umziehen", also FB oder XING verlassen, um woanders Ihre Zelte aktuell und gepflegt aufzuschlagen, das ist hingegen immer wieder zu überlegen und allenfalls zu realisieren. Es gibt klare Gründe, wo dabei zu sein oder eine Sache zu verlassen (wenn vielleicht auch nur für eine Weile).

Aber verlotterte Accounts stellen Sie müde, kraftlos und nachlässig dar. Es ist dann um so schwieriger, aus sozusagen einem Minus-Status-Quo aufsmal eine Selbständigkeit zu präsentieren oder die Funktion in der neuen Anstellung.

Die Pflege Ihrer Accounts muss einhergehen mit der Aktualisierung und sorgsamen Pflege Ihres Lebenslaufs / CV. Ist wie ... täglich frische  Unterwäsche.

Denn einer schaut immer ...

Danke.

Jona Jakob
wubssHead

Mittwoch, 10. April 2019

Eigentlich reden alle von den Menschen ...

Eine der interessantesten Beobachtungen bei den täglichen Informationen zur Digitalisierung, vom Blogbeitrag, XING-Insider-Report, KeyNotes bis hin zu den Vorträgen: EIGENTLICH sprechen die AutorInnen und Vortragenden von den MENSCHEN und deren notwendigem Wandel. Aber alle tun das, indem sie von den technischen Entwicklungen sprechen. Achten Sie sich einmal...




Wichtig dabei:

Das ist schon richtig, aber kaum vernehmbar. Die Entwicklung durch die Digitalisierung ist kaum von der technischen Seite her anzuschauen, sondern was sie für den Menschen bedeutet. Für Sie, als Leserin oder Leser, Ihre Kinder, die Großeltern Ihrer Kinder, Ihre Angehörigen, Sie alle als Arbeitskräfte, die Vorgesetzten oder als Unternehmerin und Unternehmer - SIE sind das Thema, wenn jemand Digitalisierung thematisiert.

Es lohnt sich, über diese Betrachtungsweise nachzudenken und allenfalls Schlüsse für sich selber draus zu ziehen. HINWEIS: Gelingen Ihnen keine Schlüsse, dann können Sie vielleicht dennoch die entsprechenden Fragen zum Unbeantworteten notieren/festhalten ... die könnten in einem Coaching eine feine Basis bilden, vertieft ins Gespräch und in die Reflexion zu gelangen. Führt man ein Unternehme, kann das kostbar werden.  

Dienstag, 9. April 2019

TH Aschaffenburg / mainproject digital: Vortrag von Prof. Martin-Niels Daefler zur Entwicklung in der Digitalisierung

War gestern an der TH Aschaffenburg beim Vortrag von Prof. Martin-Niels Däfler:
Früher war die Zukunft auch nicht besser.

Kernsaussage:
Für die Digitalisierung müssen wir Menschen uns FLEXIBEL halten, sonst sind wir nicht beweglich genug, wenn das Unvorhersehbare uns konfrontiert.


Bild: Per iPhone; Jona Jakob / Hr. Prof. Dr. Daefler an der TH Aschaffenburg.

Impulse:

- Roboter lernen selber, IKEA-Stuhl zu montieren
- Rathaus Stadt Ludwigsburg: Ein Roboter ist Empfangsdame
- Post: Selber ausliefernde Postboxen
- Hotel Taiwan: Check-In per Smartphone (keine Reception)
- Wahl zwischen Typ A | B: Wahl fällt auf Roboter
- Entwicklung der Digitalisierung: Exponentiell
- Gegenwehr: Negativitätsdominanz
- Frage: Wer wurde gefressen / wer hat sich fortgepflanzt?
- Neue Jobs: Schmuckeremit = bezahlte Nichtstuer
- Wichtigkeit der Virtual Reality
- Flexibilität ist verlangt: Umdenken, Andersdenken, Denken
- ... und das als Führungskraft auch vorleben.

#Profdaefler #Digitalisierung #THAB

Danke für den Vortrag, der meinen aktuellen Wissenstand erweitert hat und den ich gerne erlebt habe. Danke an das Team der Technischen Hochschule Aschaffenburg und das mainproject digtial.

---

Entrepreneur Coaching:
Das Ziel dieses Posting ist es spürbar zu machen, falls Sie als Unternehmer im Entrepreneur Coaching die aktuellen Entwicklungen persönlich wie auch in der Sache Ihres Unternehmens besprechen und klären mögen. Sie haben jemanden, mit dem Sie sich auseinandersetzen können.
www.jonajakob.com / www.wubss.de - Kommen Sie zu uns - kommen Sie nach Aschaffenburg. 

Sonntag, 7. April 2019

Unterschiedliche Wahrnehmung der Veränderung bei Disruption

Wie nimmt man eine Veränderung wahr, z.B. bei einer Disruption? 

Im Normalfalls kennen wir, dass etwas sich in seinem Zustand zu einem neuen Zustand verändert:
  • Etwas wächst, von der Knospe zur Frucht ...
  • Etwas wird gebaut, vom Fundament bis zum Hochhaus ...
  • Etwas wird entwickelt, von der Idee bis zur Fertigung ...
  • Diese Art von Veränderung kann man stoppen. 

Disruption ist eine Veränderung, die weitaus seltsamer zu erfahren ist, eher unsichtbar, eher unbemerkt: 
  • Disruptive Veränderung ist plötzlich einfach da ...
  • Sie kann schleichend wie auch als Impact auftauchen
  • Auftauchen als Stichwort, weil man die Disruption nicht kommen sah ...
  • Disruption ist plötzlich um einem herum, als wäre Gas im Raum ...
  • Disruption kann man nicht stoppen. 


Für Unternehmer bedeutet das: 

- Sie können all Ihre Erfahrungen, welche unter den Begriff 'Entwicklungen' fallen, in Anbetracht einer möglichen Disruption sozusagen VERGESSEN. Denn Sie können auf eine Disruption hin nicht in selber Weise reagieren, wie auf lineare Entwicklungen bzw. Veränderungen. 

- Bei einer altherkömmlichen Veränderung konnten Sie wie von einer 'Welle' getroffen werden, und egal wie heftig Sie das mireißt, sie helfen sich mit Schwimmen, Auftauchen und Boden-unter-die-Füsse-kriegen, um aus der situativen Krise herauszukommen. 

- Bei einer Disruption erfasst Sie nicht das Wasser der Welle, nein, worin Sie treiben und absolut keinen Halt finden, weder schwimmend, tauchend, strampelnd noch sonst wie, ist das schaumige Weißwasser. Womöglich gehen Sie unter, gerade mit den alten Mitteln der Rettungsversuche. Sie müssen eine neue Auftreibtechnik lernen, um 'alive' zu bleiben. 


Was nützt da ein Entrepreneur Coaching?
  • Das Herantasten an noch unbekannte Fragen, um ganz neue Fragen stellen zu können
  • Das Suchen von Antworten, um ganz neue Antworten zu erahnen
  • Das Lernen von neuen Sichtweisen, um anders sehen, denken und verstehen zu können
  • Gedankliches Vorfassen, damit alte Synapsen-Autobahnen im Hirn neue Bahnen kriegen
  • Nicht unerwartend bleiben - vorbereitet sein. Das verhindert enorm viel Schaden ... 
  • Das Neue entdecken - plötzlich einen Blick für die schleichende Veränderung kriegen

Disruption können Sie kaum 'denken', weil Disruption viel mehr gefühlt bzw. empfunden wird. Lernen Sie zu fühlen - hierfür ein Gefühl zu bekommen. 


(c) J. Jakob, Aschaffenburg - wubss.de

Freitag, 5. April 2019

Diginomics? The economic impact of being (re)born digital.

Diginomics - "digital economics"; all things gone digital across all cultural, economic and political genres.

The 2009 "Wealth of Networks" Conference at the Imperial College London focused on "Digital Economies and the Next-Generation Internet." One of the conference's workshops was on "Diginomics - The economic impact of being (re)born digital." Chaired by Thierry Rayna, the session addressed the economic impact of digital technologies in our daily lives.

Lizenfrei von Pixabay
Lizenzfrei; Pixabay
Quelle: Urban Dictionary

Entdeckt bei FAZ-Online (Frankfurter Allgemeine Zeitung) als Rubrik oder Zuortungsbegriff. 

Donnerstag, 4. April 2019

Entrepreneur Coaching - Pressebeitrag der FAZ: Frankfurter Wirtschaftsgespräche, ADIDAS Chef Rosted schockiert die Zuhörer

Lesen und darüber nachdenken:

https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/adidas-chef-rorsted-bei-wirtschaftsgespraech-in-frankfurt-16125187.html

...: In China zahlt man nicht mehr mit dem Telefon, sondern mit dem eignen Gesicht. (Auszug)

In der Digitalisierung wird wichtig werden ...


Nichts wird im Zuge der Digitalisierung so wichtig werden, wie die entwickelte Fähigkeit, von Herzen menschlich zu sein.

Jona Jakob (c) 2019

Bild: JJ mit iPhone / Anlass 2019: Symposium von mainproject digital / TH Aschaffenburg



Samstag, 30. März 2019

Ein 'Chief Digital Evangelist' empfiehlt bei Twitter ...

Twitter: @ValaAfshar 29. März

Dear high school kids, learn
****************************
1 public speaking
2 writing well
3 storytelling (see 1-2)
4 critical thinking (not cynicism)
5 good manners
6 active listening (hear with your eyes)
7 networking (trust and giving)
8 good customer service
9 how to sell
10 to fight against entitlement

Vala Afshar
Chief Digital Evangelist @Salesforce | Columnist: @ZDNet @HuffPost | Show: @DisrupTVShow | Book: http://bit.ly/tposbe



Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung würde ich Mr. Vala Afshars Worte sofort und gänzlich unterschreiben.

Macht!

Donnerstag, 14. März 2019

Kompetenz 'New Work', aufgestellt von main project digital - TH Aschaffenburg

Ort: Techn. Hochschule Aschaffenburg
Termin: 14.03.2019
Anlass: Symposium
Wertigkeit der Teilnahme: 5 von 5 Sternen
Teilnehmender: Jona Jakob

Flyer:

Photo: JJ mit iPhone
Info-Link: https://www.mainproject.eu/

Kompetenzzuwachs:

  • Einblick in Studie der TH Aschaffenburg zum Digitalen Wandel der Arbeitsplätze
  • Einblick in die Studie 'Erwartungen an die AGs von Seiten der Studierenden'
  • Präsentation von 4 Klein- und Mittelunternehmen der Region und deren Maßnahmen
  • Veränderung / Update / Optimierung meines bisherigen "Bildes" vom Markt 
  • New Work = Grundlegender Wandel
  • Zentrale Frage zum Thema: Was darf ich als Unternehmer nicht verpassen?

wubss.de
Zukunft für Übermorger.

Termine: Messekongress Leipzig / Schadenmanagement & Assistance 26./27. März 2019


Schadenmanagement & Assistance 2019 - Messegelände Leipzig

26. und 27. März 2019

Link: https://www.assekuranz-messekongress.de/portal/de/messekongresse/sma/index.xhtml

Ich war 2018 im Auftrag dort, der Messekongress war sehr informativ. Wenn Sie Informationen haben möchten, für wen sich ein Besuch lohnt, nehmen Sie gerne direkt mit mir Kontakt auf (jj(at)wubss.de.

Die Stärke der Vorträge liegt darin, dass auf ideale Weise die Sachthematik 'Schadenmanagement' mit der fortschreitenden Digitalisierung verknüpft werden kann. Es werden also Fortschritte demonstriert, welche die neuen digitalen Möglichkeiten verständlich machen. Man lernt sozusagen "neu" zu denken.

wubss.de
Zukunft für Übermorger.

Dienstag, 12. März 2019

Humor

Quelle: Twitter

Montag, 11. März 2019

Infomöglichkeit bei IHK Offenbach: "Design Future" lautet das Thema der diesjährigen Design to Business Conference Rhein-Main

Design to Business Conference

Termin: 23. Mai 2019, 08:30 bis 16:00 Uhr

Ort: Capitol Offenbach, Kaiserstraße 106, 63065 Offenbach am Main

Image by xresch on Pixabay 
Info-Link: www.design-to-business.de/conference

Kontakt: Herr Frank Irmscher, Tel. (069) 8207-342, irmscher@offenbach.ihk.de

"Design Future" lautet das Thema der diesjährigen Design to Business Conference. Die Netzwerkveranstaltung für das Rhein-Main-Gebiet bringt erneut branchenübergreifend Geschäftsführer und Führungskräfte sowie Inovatoren und Designexperten aus der Region zusammen.

Achten Sie sich, ob Sie solche Angebote in Ihrer Region finden. Besuchen Sie solche Anlässe um zu lernen, wie Business neu gedacht, verstanden und angelegt bzw. konzipiert wird. Lernen Sie Digital.

wubss.de


11. März Internationaler Tag der Rohrleitungen - World Plumbing Day

Initiator dieses Aktionstags zum Thema Rohrleitungen ist das World Plumbing Council (WPC), welches in Zusammenarbeit mit seinen Mitgliedsstaaten und der World Health Organisation (WHO) 2010 den World Plumbing Day auf den Weg brachte. Kernaussage dabei war und ist, die besondere Rolle sicherer und sauberer Rohrleitungen für die weltweite Wasserversorgung und die damit verbundenen hygienischen bzw. gesundheitlichen Aspekte hervorzuheben.